Beziehung statt Bestechung 

Ich habe die Erlaubnis gemäß § 11 Abs. 1 Nr.8f TSchG zur gewerbsmäßigen Ausbildung von Hunden für Dritte oder zur gewerbsmäßigen Anleitung der Ausbildung von Hunden durch den Tierhalter.

 

Mir ist sehr wichtig, dass wir Menschen lernen unsere Hunde zu verstehen und diese möglichst artgerecht zu erziehen ohne mit Futter zu locken.
Wie sieht der Hund aus, was drückt er damit aus, wie sieht es gerade in seinem Kopf aus und was muss man tun um den Hund richtig anzuleiten.
Wenn Ihr Euch darauf einlassen möchtet, seid Ihr bei mir genau richtig.

Mein Steckenpferd ist die körpersprachliche Arbeit. 

Erst wenn wir uns die Mühe machen still zu sein und hinzuschauen und uns die Zeit nehmen, die es braucht um eine Veränderung  herbeizuführen, ganz egal, ob bei uns selbst oder bei dem Hund, erst dann entsteht ein harmonisches Miteinander ohne jegliche Kommandos.

Wenn der Mensch sich ändert, ändert sich auch der Hund

 

 

Wer wird denn gleich den Kopf in den Sand stecken


Ich wünsche allen viel Spaß beim durchblättern.

Eure Antje